Tonic Water

Historische Bedeutung

Früher gehörte Tonic Water (englisch tonic für „kräftigend, stärkend“, siehe auch Tonikum) zur Standardausrüstung vieler europäischer Kolonialarmeen. Der damals höhere Chiningehalt des Getränkes war eine Form der Malariaprophylaxe. Um diese Wirkung zu erzielen, musste das Tonic Water regelmäßig getrunken werden. Wegen des bitteren Geschmacks wurde es auch mit Gin zu Gin Tonic gemischt. Eine Legende besagt, dass britische Seeleute den daraus abgeleiteten Longdrink erfanden. Eine Besonderheit des Tonic Waters aufgrund seines Chiningehalts ist, dass es unter UV-Licht leuchtet.

 

Letztes Update am 14. Januar 2020 18:50